7.9.2017, Donnerstag, Tofino, Vancouver Island, Kanada, Tag 107

Nachts hat es erstmalig seit Wochen (auf meiner Strecke) geregnet. Auch morgens sieht es danach aus, bin froh über mein häusliches Ambiente im Hostel, das sehr gemütlich eingerichtet ist, mit einem super Blick auf das Wasser.

IMG_2209

IMG_2210

Nutze erst mal das Internet um mit der Heimat zu telefonieren. Habe direkt vor dem Eingang meinen Parkplatz, so dass ich nichts groß hin und her tragen muss.

IMG_2207

Leider ist das Netz nicht so gut wie erwartet … Darüber habe ich mich schon ausgelassen. Auch über meine Erfahrung in der Library, die ich aufsuche. Irgendwie steht das Ganze hier nicht unter einem guten Stern, so dass ich mich entscheide, morgen wieder weiter zu ziehen. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, hier einige Tage zu bleiben, das Strandleben und die im Reiseführer beschriebene flippige Atmosphäre zu geniessen …

Überall sieht man hier die Tsunami-Schilder

IMG_2202

Hoffe sehr, dass mir diese Erfahrung erspart bleibt. Verbringe in dem Hostel einige Stunden mit Blog-Arbeit, direkt am Fenster, hinten links in der Ecke (siehe Foto oben).

Das könnte mein Stammplatz werden, mit diesem Ausblick. Gerne hätte ich von dort die Landschaft mal bei Sonnenschein gesichtet.

Das Internet in dem Haus ist, wie schon beschrieben: Nervig! Manchmal funktioniert es, dann wieder nicht, immer ist es sehr langsam, Ich muss mich sehr in Geduld üben. Doch da ich nicht weiß, wann und wo ich in den nächsten Tagen WIFI habe, versuche ich hier ein bisschen aufzuarbeiten.

So sieht hier die Gemeinschaftsküche aus:

IMG_2213

Abends ist es hier sehr voll, so dass ich mein geplantes Kochen verschiebe, mir im nahegelegenen Supermarkt ein Stück Lasagne hole – recht lecker.

Verbringe die Nacht nicht auf der für mich reservierten Matratze in dem 4-Bett-Zimmer, in dem ich über mir (im Etagenbett!) eine nette junge Kanadierin aus Whistler gehabt hätte. Sie habe ich kurz begrüßt, als ich mir meine gebuchte Unterkunft nachmittags angesehen habe. Ob wir zu zweit, zu dritt, oder zu viert die Nacht verbracht hätten – keine Ahnung. Ich bevorzuge jedoch mein schnarchfreies Rolling Home.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s