18.8.2017, Freitag, Smithers, Kanada, Tag 87

Das Wetter ist nach wie vor besch … eiden. Es regnet zwar nicht kontinuierlich, jedoch häufig, bei 11 Grad. Während einer trockenen Phase mache ich einen Bummel durch die kleine Stadt (ca. 10.000 Einwohner), die, laut Reiseführer, an 220 Tagen pro Jahr Niederschläge zu verzeichnen hat. Ähnlich wie Stewart, wo im Winter ca. 10 Meter Schnee fällt.

Sinniger Spruch auf einem Bürgersteig-Schild:

IMG_1656

Im Tourist-Office wird die geografische Lage der Stadt hervorgehoben.

IMG_1651

Vielleicht sollte ich von hier nicht gen Süden ziehen, sondern per Fähre gen Westen, nach China, schippern? Doch das ist (zur Zeit) nicht wirklich eine Option.

Das, was mich hierhin gezogen hat: Die Möglichkeit, mit einem Boot auf Walbeobachtung zu gehen. Doch habe ich leider Pech: Heute und morgen sind alle Boote voll, da die Passagiere eines großen Kreuzfahrtschiffes alle Plätze gebucht haben. Ich muss mich jetzt entscheiden, ob ich bis Sonntag hier bleibe, „abhänge“, oder doch weiterziehe. Das Wetter, und die Vorhersage, und die Ungewissheit, ob ich letztlich Wale zu sehen bekomme, bringt mich zu der Entscheidung weiterzufahren. Noch ein Grund: Ich habe die gleiche Chance in Vancouver, oder Vancouver Island. Also werde ich dort auf jeden Fall in ein Boot steigen.

Prince Rupert ist ganz nett, jedoch sehr auf die Kreuzfahrttouristen ausgerichtet. An jeder Ecke werden Souvenirs verkauft.

IMG_1653

IMG_1654

IMG_1655

IMG_1658

Dann geht’s wieter: Erneut stundenlange Autofahrt ohne große Vorkommnisse. Glücklicherweise habe ich von Charly ne Menge Musik auf einen Stick bekommen. Es ist nicht alles mein Geschmack, doch es vertreibt die Zeit.

Da fällt mir ein: Ich denke es war vorgestern, als ich 3 Mal Bären sichten konnte. 2 Mal neben der Straße, ein Mal überquerte einer den Highway. Jetzt habe ich diese Wesen schon so häufig zu Gesicht bekommen, so dass ich sie mittlerweile auch nicht mehr fotografieren würde. Zumindest im Normalfall.

Mache einen längeren Stopp an einem Fluss, um die letzten Tage zu beschreiben.

IMG_1659

Nach ca. 1 bis 2 Stunden sieht es so aus:

IMG_1660

Werde irgendwann von einem großen MAN-Wohnmobil überholt, aus NF (Nordfriesland). Abends, nach ca. 400 KM, sehe ich es erneut auf dem Parkplatz in Smithers, den ich mir als Übernachtungsplatz ausgesucht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s