23.7.2017, Sonntag, Coldfoot, Tag 61

Der obligatorische Blick aus dem Fenster erübrigt sich eigentlich, da ich das Wetter hören kann: Auf meinem Dachfenster prasselt es. Tja, muss das Beste draus machen. Auch die niedrigen Wolken lassen meinen Optimismus auf Sonne, auf eine bessere Sicht schwinden.

Erkunde den nahe gelegenen Campingplatz, bin total begeistert: Es ist kein normaler Campingplatz, so wie man sich das eigentlich vorstellt. Es gibt dort eine kleine Schotterfläche für Platz für 5 oder 6 Fahrzeuge, an derem Rand sich ein Toilettenhäuschen befindet. Von dort führen Feldwege – mit heftigen Unebenheiten – zu weit verstreuten Plätzen, wo ne Menge Naturliebhaber ungestört campen, ein Lagefeuer machen und vielversprechende Wanderungen machen können.

Die Umgebung ist ebenso speziell: In der Nähe ein großer See, rings herum ein atemberaubendes Bergpanorama – bei gutem Wetter. Mit etwas Sonne oder zumindest ohne Regen würde ich gerne ein oder zwei Tage hier bleiben, fern ab jeder Zivilisation. Doch unter diesen Voraussetzungen macht es mir keinen Spaß. Ich frühstücke ausgiebig

IMG_1023

an dem Flugplatz, der extrem verwaist ist,der seine besten Tage sicherlich in den 1970 Jahren hatte, als hier, aufgrund der Öl-Entdeckung im Norden, viele Menschen unterwegs waren. In 5 Monaten hat man damals diesen Highway, immerhin 800 km lang, gebaut!

Die Straße ist nach wie vor abenteuerlich:

IMG_1020

IMG_1027

Es ist nicht mehr allzu weit nach Coldfoot, der Verpflegungsstation auf der Hälfte des Dalton-Highways.

Einige Meilen davor befindet sich das alte Goldgräberdorf „Wiseman“, in dem im Sommer 10, im Winter 3 Hartgesottene die Stelle halten, dort wohnen, teilweise ihren Lebensunterhalt verdienen, in dem sie Zimmer an Touristen vermieten. 1905 sind die meisten Häuser gebaut worden, der Hälfte von ihnen droht ein unrühmliches Ende.

IMG_1063

Das absolute Highlight: Die kleine Holzhütte, aus der man eine ganz spezielle Kirche gemacht hat.

IMG_1045

Jeden Sonntag um 11 Uhr findet hier offensichtlich ein kleiner Gottesdienst statt. Gerne hätte ich diesen erlebt.

Toll, dass allen Besuchern Tag und Nacht die kleine Hütte zur Besichtigung, zur Besinnung, zum Beten zur Verfügung steht. Halte dort auch inne, lasse die spezielle und historische Umgebung auf mich wirken.

IMG_1049

IMG_1051

IMG_1057

Hier noch eine typisch amerikanische Erscheinung: Während in Deutschland und sicherlich in vielen anderen Ländern ausgediente Fahrzeuge auf dem Autofriedhof ihre letzte Ruhe finden, können oder möchten sich hiesige Kfz-Liebhaber von ihren jahrelangen Wegbegleitern und –bereitern offensichtlich schlechtlich trennen. Hier finden die betagten PKW, LKW, und auch sonstigen Geräte im Vorgarten, oder neben dem Haus ihre letzte Ruhe. So haben die Besitzer die Möglichkeit, den Zerfall ihrer Schätzchen über Jahrzehnte zu begleiten.

IMG_1064

IMG_1040

IMG_1071

 

In einem Bed and Breakfast Haus, in dem auch ein Kleinstladen etabliert ist, frage ich, ob es hier auch Kinder in dem Dort gibt. Leider nicht. Ansonsten hätte ich sie zum Malen eingeladen. Es ist schon ein recht besonderer Ort.

In Coldfoot besuche ich das ebenfalls auf meiner Hinreise angesteuerte sehr moderne und informative Visitor-Center, in dem es aber leider kein WIFI gibt. Dennoch mache ich es mir in dem Sessel vor dem Kaminofen gemütlich, frage die nette junge Dame, ob sie nicht ein Feuer anmachen kann. Sie folgt gerne meiner Bitte, so dass ich in heimischer Atmosphäre, vor dem flackernden Feuer, in der wohltuenden Wärme, 2 oder 3 Stunden verbringe um zu schreiben.

img_1073.jpg

Suche und finde einen Stellplatz in der Nähe, wo ich mir ein akzeptables Abendessen bereite: Ne Dose Gemüsesuppe, mit 3 Scheiben Brot, anschließend einen Yoghurt mit 3 Clementinen, dazu ne Dose Bier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s