Samstag, 17.6.2017, Teslin, Yukon, Kanada, Tag 25

What a breakfast!!! Mit „richtigem“ Brot! Delicious!!

Schaffe ich heute die fast 1.000 km bis nach Whitehorse? Ich lass mich überraschen, gehe die Fahrt wie immer sehr entspannt an. Ist ja immer, unter anderem weil es so gut wie keinen Verkehr gibt, ein Einstellen des Tempomats, und dann ein bisschen Lenken.

Es wird ein Tag der Begegnungen. Nun glaube ich wirklich, dass es hier das auf vielen Schildern annoncierte Wildlife gibt.

IMG_9791

IMG_9795

 

IMG_9825

IMG_9826

IMG_9800

Auf der einen Seite finde ich diese Treffen, in gewisser Distanz, sehr beschaulich, doch auf der anderen Seite habe ich Respekt vor ihnen, möchte wegen ihnen keine Vollbremsung machen müssen. Ob die dann etwas bringt, das ist dann die Frage.

Die Landschaft: Nicht so beeindruckend wie in den letzten Tagen, doch auch schon toll.

Doch auch andere Fotomotive bieten sich an:

IMG_9803

IMG_9804

Was sagt hier der TÜV?? Ach ja, so etwas gibt’s in Nordamerika nicht!!

Soll ich mich diese Tour mitmachen??

IMG_9807

Eine kleine Post-Station. Man beachte die Teile auf den Pfosten!

IMG_9808

Und … einige Päule sind auch hier unterwegs!

IMG_9810

Ich weiß nicht, ob ich die Jungs und Mädels bewundern oder bedauern soll. Auf was haben sie sich da eingelassen? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie ohne entsprechende Vorbereitung auf diese Strecke gegangen sind. Dann sollten sie wissen, dass

  1. dieser legendäre Highway teilweise keine Seitenstreifen hat,
  2. auf vielen Kilometern reiner Schotter, auch immer mal wieder Flickstellen mit Schotter vorzufinden ist,
  3. B. die Trucks, aber auch die alle anderen Fahrzeuge, mit über 100km/h an ihnen vorbeibrettern
  4. es viele KM nur die reine Natur gibt

Wenn das Wetter gut ist, die Sonne scheint, produzieren alle motorisierten Verkehrsteilnehmer hinter sich eine gewaltige Staubwolke. Ist das Wetter schlecht, so wie heute, und wir haben immerhin 5 Grad, dürfte die Mischung aus Wasser und Dreckschwaden auch nicht gerade angenehm sein. Oder brauchen die das? Freuen sie sich auf jede dieser Wolken, die, mal abgesehen von der Konsistenz, sie vor die Herausforderung stellt die Spur zu halten, und nicht vom Windzug weggeblasen zu werden? Treibt das ihren Adrenalinspiegel hoch? Wenn sie, mit Zelt und alles zum Überleben Notwendige ausgerüstet sind, in der Wildnis campen und sich verpflegen müssen: Wie gehen sie mit den Warnungen um, keine Lebensmittel zu „veröffentlichen“? Haben sie ein besonderes Agreement mit den Bären und Bisons? Oder stellen sie sich dann der absehbaren Auseinandersetzung? Und wenn alles klappt, sagen sie dann abends: I made it, I survived!

Es gibt halt die unterschiedlichsten Herausforderungen im Leben. Das, was ich hier mache, ist halt die Nummer für Warmduscher.

Und auch das, das ist auch ne besondere Nummer, die ich so noch nie irgendwo gesehen oder erlebt habe:

IMG_9814

IMG_9815

Eine 4,2- bzw. 5,1km-Strecke über Steine! Das ist auch eine Herausforderung! Oder ist das gar nicht für Zweibeiner gedacht, sondern – wie man dem Schild entnehmen kann –für Schafe? Folgen die dann genau diesem Trail? Wahnsinn!

Das Wetter ist total wechselhaft, mal kämpft die Sonne sich durch, man sieht es Fleckchen blauen Himmel, doch meist nieselt es, ab und zu gibt’s auch ne heftige Dusche. Bin ich froh, dass ich nicht mit 2 Rädern unterwegs bin.

Auch noch ne Bemerkung für die motorradfahrenden Leser: Ist mit Sicherheit auch eine besondere Er-Fahrung, auf 2 Rädern diesen Teil der Welt zu durchqueren, doch fahrtechnisch sind die Alpen um Klassen interessanter. Habe hier noch nicht einen richtigen Pass erlebt. Und das sind doch die Strecken, bei denen die Herzen der (europäischen) Motorradfahrer höher schlagen, oder?

Dann … tatsächlich, wie auf dem Hinweisschild angekündigt: Bisons!!

IMG_9836

IMG_9838

Sehen eigentlich ganz freundlich aus. Doch sind sie es auch?

Mit einer Idee schafft man es in eine Reiseführer erwähnt zu werden:

IMG_9850

IMG_9845

Tausende Schilder, aus der ganzen Welt!

So stelle ich mir meinen 2. Wohnsitz hier in Kanada vor:

IMG_9857

Suche nur noch nen pfiffigen Zimmermann!!

Lande abends gegen 22 Uhr in Teslin, einem kleinen netten Dorf. Entscheide mich, nicht bis nach Whitehorse, noch ca. 180km weiterzufahren.

Finde einen sehr schönen Campingplatz, am See!

Sie haben WIFI, dass ich sofort teste. Scheint ganz ordentlich zu sein, zumindest das Telefonat mit Kordula klappt ohne Probleme. Bin gespannt, ob es auch morgen mit dem Blog klappt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s